Am Samstag gibt es wieder einmal einen Lotto-Jackpot von 11 Millionen Euro zu verteilen und wie üblich lockt der Jackpot-Alarm die Lottospieler an.
Für mich ist das logisch nicht unbedingt nachvollziehbar.
Selbst wenn kein Jackpot zu verteilen ist, liegen die Quoten für 6 Richtige oft bei über 1 Million.
Das sollte den meisten Menschen doch eigentlich erst einmal reichen?
Aber nein, interessant wird es für viele erst bei einem Jackpot.
Nüchtern betrachtet sieht das für mich so aus wie: " Was soll ich mit einer läppischen Million? Ich steig erst ein, wenn es " richtig" was gibt."
Mir persönlich würde ja eine Million reichen - ich muss auf keinen Jackpot warten!