Marktlücke in Deutschland? Golf Tee der besonderen Art

Nun bin ich kein Profigolfer, aber hier habe ich ein Golf Tee gefunden, das ich so noch nicht gesehen habe und das bei den kanadischen Golfern offensichtlich ganz gut ankommt:

Möglicherweise würde sich das auch in Deutschland gut verkaufen lassen.
Ein Patent ist angemeldet, in Europa wird es unter dem Namen „Birtee“ laufen.
Noch gibt es offensichtlich keinen Shop, der die Birtees in Deutschland vertreibt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kostenloses Script der Affilinator affilinet WE Edition

Es gibt einige Menschen im Netz, die mit Affiliate Marketing eine Menge Geld verdienen.
Nun bin ich in diesem Bereich alles andere als ein Profi, finde das Thema aber natürlich auch reizvoll.
Für diejenigen, die mit “ Affiliate Marketing“ gar nichts anfangen können: Mit den Worten eines Laien geht es darum für verschiedene Firmen Werbung zu machen – auf seinem Blog, seiner Webseite usw.- und dafür dann Provision zu bekommen.
Es gibt Netzwerke, bei denen man sich als Affiliate anmelden und sich dann entsprechende Partner aussuchen kann, die man gerne bewerben möchte.
Das ist alles recht einfach und verlangt kein großes technisches Verständnis.
Nun gibt es aber z.B. beim Affilinator ein Script, das das Affiliate Marketing auf ein sehr professionelles Niveau hebt und dieses Script gibt es aktuell kostenlos.
Man muss einige Aufgaben erfüllen – u.a. einen Artikel über diese Aktion schreiben, die Demoversion testen und natürlich eine Domain registrieren, auf der das Script dann laufen kann.
Ich persönlich überlege noch- hätte jetzt Punkt 1 mit dem Artikel bereits erfüllt.
Ich wollte mich irgendwann einmal intensiver mit dem Affiliate Marketing auseinandersetzen- insofern wäre das jetzt kein schlechter Zeitpunkt anzufangen.
Wer Interesse hat – hier der Link zur Aktion:
Kampf dem Sommerloch – affilinet Web Service Skript kostenlos

Zitate Warren Buffet

Warren Buffet ist laut Forbes ( 2010) mit einem geschätzen Privatvermögen von 47 Milliarden US Dollar der drittreichste Mann der Welt.
Buffet ist ein Großinvestor, der sein Vermögen mit seinem Investment-Unternehmen Berkshire Hathaway gemacht hat.
Buffet wurde 1930 geboren und verdiente sein erstes Geld bereits mit sechs Jahren, indem er Sixpacks von Coca Cola für 25 cent kaufte und sie einzeln für je 5 cent verkaufte.
Seine ersten drei Aktien kaufte er mit 11 Jahren.
Als Teenager hat er sein Geld u.a. als Zeitungsbote, Vermietung von Flipperautomaten und dem Verkauf gebrauchter Golfbälle verdient.
Er war also schon sehr früh Unternehmer und hat es weit gebracht.

Folgende Zitate werden ihm zugeordnet:

„Wenn die Geschichte alle Antworten lieferte, würde sich die Forbes-400-Liste der Reichsten der Welt aus Bibliothekaren zusammensetzen.“

„Die Frage, wie man reich wird, ist leicht zu beantworten. Kaufe einen Dollar, aber bezahle nicht mehr als 50 Cent dafür.“

„Risiko entsteht, wenn man nicht weiß was man tut.“

„Der Preis ist was du zahlst. Der Wert ist was du bekommst.“

„Solltest du einmal in einem ständig leckenden Boot sitzen: der Aufwand, das Gefährt zu wechseln, ist produktiver als der Aufwand, die Lecks zu stopfen.“

„Es scheint da einen gewissen perversen menschlichen Charakterzug zu geben, der gerne einfache Dinge kompliziert macht.“

Kreativitätsübung: Punkten als Gastgeber

Witzige Ideen für Gastgeber oder auch für einen Catering-Service, der den Kunden etwas besonderes bieten will und ganz nebenbei auch noch eine schöne Kreativitätsübung.
Hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und seine Gäste begeistern:

Via: Inewidea

Man muss nicht jedem gefallen!

Erfolgreich zu werden, sich von der Masse abzuheben, bedeutet ja immer auch etwas anders zu sein.
Dabei schadet es oft nicht zu polarisieren.
Man denke an Dieter Bohlen.
Er hat viele Fans und viele Neider, gehört ganz sicher nicht zu den Lieblingen der Nation, aber er gehört zu den erfolgreichsten Menschen der Nation.
Er hat gar nicht den Anspruch allen zu gefallen.
Indem er polarisiert bliebt er im Gespräch und ist damit sehr erfolgreich!

Auch die Werbung erkennt das – hier einige Beispiele, die einigen sicher fast körperliche Schmerzen bereiten, aber sie hebt sich von der Masse ab- polarisiert und sorgt für Gesprächsstoff.


Motorola RAZR Car Werbung


Sony Grass Car


Universal Studios King Kong Werbung


Nike Werbung


Alfa Romeo Werbung

Via: Toxel

Den Wunsch nach Individualität erfüllen!

Ein tolles Beispiel für umgesetzte Kreativität auf mehreren Ebenen habe ich bei “ Selbstständig-im-Netz“ gefunden:
Kreatives e-Commerce.
Sebastian Schäder, einer der Inhaber von Wechselwild stellt sein Konzept vor.
Reduziert geht es darum durch auswechselbare Gürtelschnallen seinen eigenen individuellen Gürtel zu gestalten.
Das alleine würde mir persönlich schon sehr gut gefallen.
Ich bin bekennende Schuh-Sammlerin, Gürtel und Handtaschen sind mir persönlich ein absolutes Gräuel, aber man braucht sie einfach.
Da ist so ein Angebot natürlich klasse.
Ein Gürtel- verschiedene Schnallen, die zu verschiedenen Outfits passen und fertig!
Klasse Idee!

Was mir aber auch super gefällt und worüber ich mich bei Schuhen schon oft geärgert habe:
Die Kartons, in denen die Schnallen geliefert werden, sind schon von außen so gekennzeichnet, dass man auf den ersten Blick erkennt, welche Schnalle sich in dem Karton befindet.
Eine Art der Kreativität, die ich bei Schuhkartons vermisse.
Schuhe in meinem Schrank zu finden, ähnelt einem Memoryspiel.
Hier gäbe es klar eine Nische zu bewerben, z.B. durchsichtige Schuhkartons.
Auch hier sammelt Wechselwild mit einer eigentlich so einfachen und doch so selten umgesetzten Idee, wertvolle Pluspunkte und liefert kaufentscheidende Unterschiede.

Das Konzept von Wechselwild deckt aber im Ansatz auch eine Königsklassendisziplin ab:
Aal!
Andere arbeiten lassen!
Auch das ist sehr kreativ gelöst!
Warum selbst Designer anstellen?
Lassen wir die Kunden „arbeiten“ und die haben sogar Freude daran, ihre eigenen Designs mit anderen zu teilen.
Dazu als Kundenbindungsmaßnahme noch eine Community im Hintergrund – perfekt!

Hier sind wirklich kreative Köpfe am Werk, die nicht einfach nur eine Idee, sondern ein mehrdimensionales Konzept umgesetzt haben. Ein schönes Beispiel!

Reich mit eBay? Auch das geht! Es geht alles!

Wie oft hat man mich gefragt, ob man mit eBay reich werden kann…
Ich kann nur sagen: reich werden kann man mit allem – vermutlich sogar mit Flaschensammeln, aber wenn mich jemand fragt, ob er mit xy reich werden kann, heißt das nach meiner Erfahrung übersetzt: Ich will schnell reich werden und möglichst wenig dafür tun.
Und das klappt nicht. ( Von einigen Ausnahmen einmal abgesehen.)
Für mich ist das Gespräch an dem Punkt beendet. Zeitverschwendung.Langweilig.

Kommen wir zurück zu eBay.
Ein Mann aus Großbritannien hat gerade gezeigt, wie schnell man mit eBay tatsächlich reich werden kann.
Allerdings ist sein Weg vermutlich nicht der, an den Sie gerade denken. ( Billig einkaufen und dann möglichst teuer verkaufen).
Vermutlich hat er diesen Weg nicht einmal geplant!
Was ist passiert?
Im September 2009 startete Chris Griffin bei eBay in Großbritannien mit dem Verkauf von Restposten der Modelinie Superdry.
Seine eBay-Umsätze beeindruckten das Unternehmen so sehr, dass sie ihn nun ( nach nur 10 Monaten eBay) als e-Commerce Chef engagierten.
Er soll die Online-Umsätze der Supergroup mehren und erhält dafür neben seinem Gehalt ein Aktienpaket im Wert von 500.000 Britischen Pfund ( knapp 600.000 Euro)!
Etwas ausführlicher berichte ich darüber auf meinem Hauptblog TMTA:
Supergroup “ kauft“ eBay-Verkäufer für 600.000 Euro ein


Ja, man kann wohl sagen- er ist mit eBay reich geworden, oder vielmehr hat er einen wichtigen Grundstein auf dem Weg zum Reichtum gelegt. Und das in Rekordzeit!
Aber – und das muss man anerkennen und ich verneige mich vor ihm!- er hat es innerhalb von weniger als 10 Monaten geschafft einen Account mit mehr als 10.000 aktiven Angeboten aufzubauen, eine Logistik auf die Beine zu stellen, die in der Lage ist täglich 500 Sendungen zu verschicken und sich als Newcomer in einer wirklich sehr hart umkämpften eBay-Kategorie mit einem Monatsumsatz von über 300.000 Euro an die absolute Spitze zu setzen!
Respekt!
Liest sich wieder einmal wie die alten “ Reich mit eBay-Geschichten“, aber dahinter steckt ein Knochenjob und eine sensationelle Leistung, die kaum jemand in den vergangenen eBay-Jahren auf dem Niveau abgeliefert hat!
Jeder Euro sei ihm von Herzen gegönnt!

Und wieder sieht man: Ja! Es geht alles – aber man muss auch etwas dafür tun!