Call a Promi! Telefon-Twittering mit VIPs

Ich bin mir sicher, dass das auch in Deutschland laufen würde:

Bei Anruf Promi: Inder sind verrückt nach Voice-Blogging-Plattform ‘Bubble Blog’
Marek Hoffmann von Basicthinking hat in Indien eine Geschäftsidee aufgetan, die auch hier für Furore sorgen würde:
Call a Promi – ein Anruf und Sie hören die Stimme Ihres Lieblingspromis.
Der Promi bekommt Summe X, damit er einen Schwank aus seinem Leben erzählt.
Der Nutzer ruft als monatlich zahlender Abonnent an und lauscht andächtig, was der Promi gerade so zu erzählen hat.
Eine Art Promi Twitter sozusagen.
Und Deutsche sind ja sogar verrückt nach B, C, D, E, F… Promis, die man sicher günstig einkaufen könnte.

In Indien hat ein Bollywoodstar Pooja Gandhi in wenigen Wochen schon 5000 Fans um sich geschart, ein anderer indischer Star hat schon 210.000 Fans!
Jeder Anrufer zahlt monatlich 10 Rupien ( in etwa 17 Cent), aber das ist natürlich mit deutschen Verhältnissen nicht zu vergleichen.
Hier wären die Anrufer bereit sehr viel mehr zu bezahlen, um Ihrem Idol lauschen zu dürfen.

Ein Raketenbusiness für Deutschland: Von 0 auf 100!

Papier Skelett

Eine künstlerische Meisterleistung und vielleicht auch eine neue Mode:
Body-Papercuts:

Via: Inewidea

Jeden Tag ein neuer Stuhl

Frauen haben ja manchmal Probleme sich für ein Design zu entscheiden.

Da sind solche Idee natürlich klasse. Ein Stuhl und jeden Tag ein neues Design:

Via: Inewidea

“ Falschgeld“ als Notizblock

Man sagt ja- man soll sich erst einmal reich fühlen, dann wird man es auch eher!
Vielleicht würde dieser “ Fake Money Memo Block“ helfen – mir gefällt die Idee:

Designer:Cho Hyung Suk
Via: Inewidea

Innovation: Zipz® Shoes – Zip und schon haben die Schuhe ein neues Design!

Das ist wieder ganz nach meinem Geschmack:

Zipz® Shoes – einfach nur klasse:
Das Bild sagt alles!

Eine Sohle und dann können die verschiedenen Designs nach Lust und Laune getauscht werden. Zip und neu!

Habe ich in Deutschland noch nicht gesehen!

Via: Zipzshoes

Mit Dummheit Geld verdienen

Eine Strategie, die in Deutschland glücklicherweise nicht immer aufgeht:
Aus Dummheit Kapital zu schlagen!
In USA sieht das etwas anders aus- da kann das durchaus klappen.
In Utah hat eine Frau Klage gegen Google eingereicht, weil sie sich als Fußgängerin auf Google Maps verlassen hat und im Vertrauen auf die Technik schnurstracks eine Autobahn überquerte, die Google Maps in die Fußgänger Streckenführung eingebaut hatte.
Ein Autofahrer, der sich zu Recht auf der Autobahn wähnte, fuhr die technikbegeisterte Dame an und nun klagt sie- sowohl gegen Google als auch gegen den Autofahrer.
Knackpunkt ist, dass Google Maps sich im Beta-Stadium befindet, der Hinweis jedoch möglichweise auf dem Blackberry der Patientin nicht angezeigt wurde.

Amerika – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

Quelle: It-Recht-Kanzlei

Was man aus der Fußball-WM lernen kann

Nun gehöre ich ja nicht zu den ausgesprochenen Fußball-Fans, aber die WM Begeisterung steckt mich dann doch immer mit an.
Für mich waren die Reaktionen nach dem Spiel gegen Serbien ziemlich spannend, weil sie typisch für Deutschland waren.
Ein verlorenes Spiel und wie viele hatten die Deutschen danach in Gedanken schon abgeschrieben?
Kurzfristig wurden aus den voher gefeierten Jungstars plötzlich Looser, Nieten, Unfähige – alles wurde kritisiert- zu jung, zu unerfahren, falsch aufgestellt und was weiß ich.
Einige Tage später war alles vergessen und die Fußballer eroberten die Herzen zurück.
Was lernen wir daraus?
Sich durch einen einzigen Rückschlag nicht verunsichern lassen und die Schadenfreude und “ Miesmachersprüche“ der anderen ignorieren! Später klatschen sie wieder!

Dann der nächste Zwischenfall – das Tor der Engländer, das nicht gegeben wurde und den Engländern sofort jegliche Motivation nahm, während die Deutschen durch die Vorlage hochmotiviert waren.
Klar, wer gewinnt.

Und dann das “ Angstspiel“ gegen Spanien.
Angst wovor?
Sie hätten nur gewinnen können, durch die Angst vor dem Gegner haben sie von Anfang an die schlechteren Karten gehabt.

Natürlich habe ich keine Ahnung vom Fußball – aber im Leben wären solche Duelle ähnlich ausgegangen.

Habe ich bereits einen kleinen Sieg errungen ( wie beim Spiel Deutschland-England) und wird mein Gegner dann auch noch durch einen kleinen Rückfall geschwächt, komme ich mit Bravour ins Ziel ( es sei denn mein Gegner steht wieder auf und bietet mir selbstbewusst die Stirn- was England nicht getan hat).

Und wenn ich mich zitternd vor Angst einem starken Gegner ( wie Spanien) stelle, verliere ich – auch normal.

Für mich war es wieder spannend, dass man Erfahrungen, die man im Job macht, auf alle Bereiche des Lebens übertragen kann- selbst auf ein Fußballspiel:-)