Freihand – Regenschirm!

Das ist für mich eine der besten Ideen des Jahres bei Millionäerinnen.de – der Regenschirm, den man nicht in der Hand halten muss.
Vermutlich ist das eher ein Frauenproblem, für mich aber ein gewaltiges.
Man trägt die obligatorische Handtasche und vielleicht noch zwei oder drei Einkaufstüten und dann fängt es an zu regnen und natürlich klingelt auch in dem Moment noch das Handy. Unmöglich das zu managen.
Die Tüten sind zu schwer um sie so weit oben zu halten, dass man gleichzeitig den Regenschirm halten kann, also muss man auf den Regenschirm verzichten.
Cabbie Ibra Ahmed hat nun also den perfekten Frauen – Regenschirm erfunden.
Eigentlich ist es kein Schirm, sondern nur eine Art Gurt, der den Schirm mit der Handtasche verbindet und beides zusammen in Position hält.
200 Stück hat er erst einmal produzieren lassen, aber ich bin mir relativ sicher, dass er damit voll in Schwarze trifft, wenn er seine Idee richtig vermarktet.


Via: DailyMail

Das ist eine typische Idee aus der Kategorie: „Warum hatte diese Idee noch niemand vorher?“

Und damit verabschiede ich mich für dieses Jahr und wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Pfunde abtrainieren: Der Gymnastikstuhl

Nach Weihnachten wollen viele sich ihre Festtags-Pfunde wieder abtrainieren, da kommt so ein “ Gymnastikstuhl“ gerade richtig:

Den Stuhl kann man fertig kaufen- er kostet knapp 600 Dollar.
Er kann aber auch als Inspiration dienen – mit etwas Geschick kann man sicher auch vorhandene Stühle mit Stretchbändern versehen und zum Gymnastikstuhl umfunktionieren.

Via: Gymygym

Statt Eierbecher – ein Eiernest

Eierbecher gibt es in allen möglichen und unmöglichen Variationen.
Was ich noch nie gesehen habe, ist ein Eiernest – eigentlich das naheliegenste:

Via: Shapeways

Die etwas anderen Weihnachtsbäume aus Bierflaschen, Gold & Diamanten, Ampeln, Donuts

Auch wenn Weihnachten nun vorbei ist, wollte ich Ihnen diese Weihnachtsbäume nicht vorenthalten.
An einigen bastelt man sicher einige Zeit, wenn man sie für 2011 nachbauen möchte.

Der erste Weihnachtsbaum ist aus Bierflaschen:

der nächste aus Wasserflaschen:

Ein Weihnachtsbaum für IPhone Fans:

und auch alte Monitore kann man recyclen:

Für Zuckerschnuten – der Weihnachtsbaum aus Donuts:

Der Baum, der jeden Alkoholsünder sofort nüchtern macht, wenn er ihn auf der Straße sieht:

Und der vermutlich teuerste Weihnachtsbaum der Welt:

Dieser Baum steht aktuell im Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi und er ist geschmückt mit Gold, Diamanten und Edelsteinen im Wert von 11 Millionen Dollar!

Via: Walyou

Frohe Weihnachten!

Mit einem Weihnachtsmedley von Andre Rieu verabschiede ich mich für die Weihnachtstage und wünsche allen Lesern ein harmonisches Weihnachtsfest im Kreis von fröhlichen Menschen!

Am 27. Dezember geht es hier wie gewohnt täglich weiter!

Die etwas anderen Plätzchen

Plätzchen gibt es eigentlich immer nur zu Weihnachten.
Warum eigentlich?
Es müssen ja nicht immer die üblichen Weihnachtsplätzchen sein, die man serviert.
Mit ein wenig Kreativität kann man Plätzchenfans das ganze Jahr über glücklich machen:

Die Ideen stammen übrigens von einem Japaner, der sich selbst „Cookieboy“ nennt.

Via: Inewidea

Patentiert: Weihnachtsmann Nudeln

Man mag es kaum glauben, was alles patentiert wird:

So hat sich Kraft Foods 1993 z.B. die Nudel in Form eines Weihnachtsmannes patentieren lassen.
( Zum Vergrößern das Bild anklicken)

Via: Business-Opportunities