Roboter Rettungsschwimmer

Eigentlich erstaunlich, dass noch niemand vorher die Idee hatte:
Tony Mulligan aus Arizona hat den Roboter Rettungsschwimmer „Emily“ erfunden, der bis zu 12 x schneller als der menschliche Rettungsschwimmer ist und vermutlich auch bei rauher See eingesetzt werden kann, wenn es für Rettungsschwimmer zu gefährlich wird.

Rettungsschwimmer müssen nicht um ihren Job fürchten: Emily kann z.B. keine bewusstlosen Schwimmer bergen.

Via: Business Opportunities

Verknappung macht attraktiv – das gilt für Menschen & Produkte!

Am Wochenende hatte ich ein interessantes Gespräch.
Im Grunde keine Neuigkeit, aber man muss sich das immer wieder bewusst machen:

Verknappung macht attraktiv!
Viele Menschen setzen das im zwischenmenschlichen Bereich intuitiv ein und haben damit Erfolg.
Sie machen sich rar und damit interessanter für andere Menschen.
Ruft ein Mensch Sie am Tag 10 x an und schreibt dazu vielleicht noch eMails, treibt er Sie in den Wahnsinn und sich selbst an den Abgrund Ihrer Toleranzgrenze.
Hört er plötzlich abrupt damit auf, greifen Sie im Bestfall zum Hörer und fragen, ob es ihm gut geht.
Menschen, die diese Taktik bewusst – oder auch intuitiv – einsetzen, haben damit in der Regel Erfolg.

Ein Beispiel aus der Wirtschaft hatten wir gerade gestern:
Der limitierte Christmas Pudding
Weitere Beispiele dafür gibt es wie Sand am Meer.
Louis Vuitton und Hermès verknappen manche Modelle und die Käufer stehen Schlange, um mehrere Tausend Dollar ausgeben zu dürfen.
Selbst H&M ist erfolgreich mit Verknappung: Gibt es bei H&M eine limitierte Verkaufsaktion mit exklusiven Modellen von Jimmy Choo, mutieren 5 Sterne Luxusweibchen zur Camperin und belagern ab Mitternacht die Filiale.

Viele machen sich das nicht bewusst:
Zwischenmenschlich neigen Frauen z.B. dazu den Mann ihrer Träume mit SMS oder Anrufen zu bombardieren, bis er sich genervt zurückzieht.
Und auch viele Unternehmer nerven den Kunden mit ihrer Dauerpräsenz: Hat man z.B. einmal einen Newsletter abonniert, bekommt man jedes noch so uninteressante Angebot mitgeteilt – bis man den Newsletter wieder abbestellt.

Man muss nicht unbedingt in der Liga von Louis Vuitton und Hermès spielen, um mit Verknappung Erfolg zu haben.
Hier spielt natürlich auch das an sich luxuriöse Produkt in limitierter Auflage eine Rolle, aber man kann von ihnen durchaus lernen:

Weniger ist manchmal mehr!

Geld verdienen bei eBay: Plumpudding mit über 1000 % Aufschlag

Wer hätte das gedacht?
Die Briten sind unter den Europäern weder als Feinschmecker noch als große Köche bekannt und doch gibt es einige, die auf der Jagd nach besonderen Leckereien aus Großbritannien sind und dafür eine Menge Geld ausgeben.
Chris Dawson von Tamebay hat einmal die eBay Verkaufserlöse für den Heston Blumenthal Christmas Pudding gescannt und ich konnte es kaum glauben, kann die Zahlen nach Überprüfung aber bestätigen!
Diesen Plumpudding gibt es jedes Jahr in limitierter Auflage bei Waitrose (UK) für £13.99 ( ca. 16,70 Euro ) zu kaufen.
Wenn er offiziell ausverkauft ist, wird er bei eBay angeboten und dort zu einem Durchschnittspreis von £173.29 ( knapp 207 Euro) verkauft. ( 114 Stück in den letzten 30 Tagen!)
Lecker sieht er ja aus:

Für solche Dinge ist eBay immer wieder ein Geheimtipp:
Verkauft man 10 solcher Christmas Puddings, rechnet dafür vom einstellen bis zur kompletten Abwicklung inkl. Versand einen Arbeitsaufwand von insgesamt 2 Stunden und das ist sehr großzügig gerechnet, hat man einen Stundenlohn von deutlich über 1000 Euro:-)
Das sind natürlich die berühmten Ausnahmefälle , fast schon eine hypothetische Annahme.
Wenn 100 Menschen das machen, sinkt der Preis und Plumpuddings sind auch kein “ Ganzjahresgeschäftsmodell“.
Aber, die, die Lücke rechtzeitig entdeckt haben und sich von ihrem eigenen Christmas Pudding trennen können, werden belohnt.

Boote für Landratten

Für Menschen, die gerne auf ( in ) einem Boot leben würden, aber schon seekrank werden, sobald sie nur an Wasser denken, kommt hier die perfekte Inspiration:

Via: Inewidea

Geldzählring – schnell stapelweise Banknoten zählen

Wer weiß nicht wie ermüdend es sein kann, stapelweise 500 Euro Noten zu zählen?
Dank der Erfindung der Designer Wei Hansen, Li Shaochen, Xu Jinrui, Qi Yibin & Zhao Ying sparen wir uns das jetzt und haben endlich mehr Zeit zum shoppen und können das Geld auch ausgeben:-)

Hier kommt der Ring zum Geld zählen:

Via: Inewidea

iArm: So werden Männer Multitasking-fähig

Jetzt bricht ein neues Zeitalter an: Mit dem iArm werden Männer Multitaskingfähig!

Stellen Sie sich vor, Sie könnten…

3 Fernbedienungen gleichzeitig bedienen:

Ihr IPad vor unerwünschten Zugriffen Ihrer Beifahrer schützen?

Sport treiben, ohne Angst haben zu müssen, dass Sie etwas verpassen?

Ein iArm kostet 8 Dollar, aber Sie können natürlich auch beidseitig iArms tragen:-)

Via: Prankpack.com

Für Iphone Fans: Der Notizblock im IPhone Design

Es gibt ja durchaus Orte, an denen man das Iphone nicht benutzen sollte – zu Weihnachten z.B. in der Kirche.
Damit die Iphone Junkies keine Entzugserscheinungen bekommen und im Notfall auch schnell einen Gedanken notieren können, gibt es den Notizblock im IPhone Design:

Via: Gadget.Brando.com