Facebook Porsche 911 mit 27.000 Fan-Namen

Sensationelle Aktion: Porsche sagt Danke für 1.000.000 Facebook Fans mit einem “ Facebook Fan Porsche 911″:

Facebook Porsche

Facebook Porsche

Facebook Porsche

Facebook Porsche

Facebook Porsche

Facebook Porsche

Via: fastcodesign

Start-Up in UK: Privater Autoverleih + UPDATE – jetzt auch in Deutschland!

Eine sehr gute Start-Up Idee ist in Großbritannien an den Start gegangen:
Whip-Car– die private Autovermietung!
Die Idee ist einfach ( aber vermutlich in Deutschland nicht so einfach umsetzbar), aber genial:

Privatleute, die ihr Auto selten nutzen, können es innerhalb der Nachbarschaft stunden – oder tageweise vermieten.
Mieter & Vermieter geben die Postleitzahl an und die Zeit, in der das Auto zur Verfügung stehen würde, bzw. gebraucht wird.
Der Vermieter setzt den Preis fest, der Mieter akzeptiert oder nicht.

Diese Regeln sollen Mieter & Vermieter schützen:
So müssen die Autos der “ privaten“ Autovermieter natürlich versichert und höchstens 8 Jahre alt sein und der Besitzer darf in den letzten drei Jahren keinen schweren Unfall gehabt haben.

Der Mieter muss mindestens 21 Jahre alt sein und seinen Führerschein länger als 1 Jahr haben. Er darf in den letzten drei Jahren höchstens zwei Unfälle gehabt haben und er darf in den letzten 5 Jahren nicht wegen Alkohol am Steuer aufgefallen sein.

In der Autovermietbranche gibt es nach meiner Beobachtung noch sehr viel Optimierungsbedarf.
Wohnt man wie ich z.B. zwar in einer Großstadt wie Berlin, aber in einem Außenbezirk, muss man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mindestens 40 Minuten Fahrzeit bis zur nächsten Autovermietung einplanen und wenn es nicht wirklich absolut notwendig ist, verzichtet man darauf, weil es einfach zu aufwändig ist.
Auch Car-Sharing Angebote konzentrieren sich auf den Innenstadtbereich ( wo alle 5 Meter im 5 Minuten Abstand eine U-Bahn, eine S-Bahn, eine Tram oder ein Bus fährt und man sowieso kein Auto benötigt.)
Eine solche Geschäftsidee würde die Lücke schließen!

Nun ist das Verhältnis der Deutschen zu seinem Auto sehr speziell – für viele käme es sicher nie in Frage ihr Auto zu verleihen, andere hingegen wäre vermutlich froh, wenn sie ab und zu eine Kostenbeteilgung hätten.

Update:
Per Mail habe ich die Info bekommen, dass es ein ähnliches Angebot auch in Deutschland gibt!
Take-my-car ( Kurz tamya.de) ist als deutsche Plattform für privates Car-Sharing im November 2010 gestartet und füllt sich langsam mit Angeboten.
Leider hätte ich hier noch das gleiche Problem, wie bei den Autovermietungen- in meiner Nähe gibt es kein Angebot.
Wenn es dann einmal so sein sollte, teste ich das Angebot gerne aus und berichte wieder darüber!

Der Handtaschen-Schredder

Einfach unterwegs schnell eine Rechnung oder einen kompromittierenden Beleg verschwinden lassen, ohne dabei Spuren in öffentlichen Abfalleimern zu hinterlassen?
Der Handtaschen-Schredder macht es möglich und benötigt dabei weder Batterien noch Strom!

Schredder_Handtasche

Via: ThinkGeek

Mülltrennung für unterwegs!

Einige sind ja sehr konsequent dabei, wenn es um Mülltrennung geht.
Da ist es nur logisch, wenn man auch unterwegs den Müll sortiert.
In einigen Monaten beginnt die Grillsaison und für die Party auf der öffentlichen Wiese ist dieser “ Müllordner“ der perfekte Begleiter:

Mülltrennung

Müllfächer

Müllordner

recycling

Müllrecycling

Designer: Akarchitectes
Via: Inewidea

Gegen kalte Füße hilft ein Fußkissen!

Schluß mit kalten Füßen: Jetzt kommt das Fußkissen!
Am Design kann man sicher noch etwas arbeiten, aber die Idee geht schon in die richtige Richtung!
Eine schöne Erfindung für Kaltfüssler:

Via: Shophometrends

Wrap-a-Nap: 360° Kissen / Schlafbrille / Ohrenschützer

Einfach schnell und überall ein kurzes Nickerchen machen? Licht aus, Ton aus und den Kopf sanft betten?
Mit dem 3 in 1 Wrap-a-Nap Kissen haben Sie sowohl ein Kissen, als auch eine Schlafbrille und Ohrenschützer in einem. Durch den Klettverschluß passt es sich jeder Kopfgröße an und macht Sie jederzeit bereit zum kurzen Power-Napping!

Wrap-a-Nap

Wrap-a-Nap

Via: Wrap-a-nap

Miniatur-Autos aus Getränkedosen

Ich finde es immer wieder erstaunlich, auf welche Ideen manche Menschen kommen und wie perfekt sie sie dann umsetzen!
Sandy Sanderson baut Miniautos aus alten Getränkedosen und so sehen die kleinen Kunstwerke dann aus:

Via: sandycancars