Die Kuss-Maschine – Fern-Küssen via Internet

Schmunzeln musste ich, als ich bei Basicthinking von der Fernküss-Box gelesen habe.
In einigen Jahren werden wir darüber allerdings vermutlich gar nicht mehr lächeln.
Der Küss-Box, die japanische Forscher entwickelt haben, fehlt im Moment noch vieles, was wir mit küssen verbinden.
Die aktuelle Version besteht aus einer Box, an der eine Art Strohhalm befestigt ist.
Der Küsser bewegt den Strohhalm mit seiner Zunge, diese Bewegung wird an Box Nummer 2, die der Kussempfänger in der Hand hält, via Internet übertragen.
Der Strohhalm ersetzt die Zunge und bewegt sich entsprechend der Zungenbewegungen der beiden Fern-Küssenden.
Strohhalm-Kuss und Zungenkuss – dazwischen liegen Welten – aber die Basis ist gar nicht so verkehrt.
Wenn nun in der nächsten Version der Strohhalm z.B. durch eine Silikonzunge ersetzt wird, die vielleicht je nach Heftigkeit der Bewegung die Temperatur verändert, die Box je nach Geschmack dann zusätzlich noch Flüssigkeiten oder sogar Gerüche ausschüttet, dann kommen wir dem Kuss schon etwas näher.
Sieht man sich die Facebook Entwicklung an, besteht durchaus die Gefahr, dass in Zukunft immer mehr Menschen nur noch in der virtuellen Welt leben ( und küssen).
Das wäre dann eine weitere Maschine: die “ guten Freunden gibt man ein Küsschen“ -Maschine für Facebook Freunde- der Kuss auf die Wange:-)

Wer sich schon einmal mit der Kussmaschine vertraut machen möchte – hier der Internetkuss in Action:

Aus dem Stand von Null auf 120.000 Dollar Umsatz in zwei Tagen

Der 23-jährige Maurice Harary gehört zu denen, die vom Tod des Terroristen Bin Laden profitiert haben.
Kaum hatte er die Nachricht gehört, setzte er die Webseite Osamadeadtees.com auf und verkaufte dort Bin Laden T-Shirts.
Kaum 3 Stunden nachdem die Nachricht von Bin Ladens Tod öffentlich wurde, war die Webseite online.
Nach weniger als 48 Stunden hatte er bereits 10.000 T-Shirts zum Stückpreis von 12 Dollar verkauft und bei 12 Dollar pro Shirt dürfte einiges an Gewinn übrig bleiben.
Auch bei eBay war der Run auf Osama “ Andenken“ enorm. Vor allem die bereits ausverkauften Tageszeitungen haben Höchstpreise erzielt:
Osama bin Laden – ausverkaufte Tageszeitungen erzielen bei eBay.com Höchstpreise
Das Netz – vor allem in USA – war voll mit Paradebeispielen wie diejenigen, die am schnellsten reagiert haben, abgesahnt haben.
Problematisch könnte bei Anbietern wie Maurice Harary allerdings die logistische Abwicklung werden.
Auf einen Hype in Minutenbruchteilen zu reagieren, eine Webseite aufzusetzen und eine Nachfrage aus dem Stand zu befriedigen ist eine Sache, eine funktionierende Logistik, die diese Stückzahlen dann tatsächlich auch bewältigen kann, innerhalb von Stunden auf die Beine zu stellen, ist fast unmöglich.
Ich würde ihm wünschen, dass er alle Bestellungen problemlos abwickeln kann, denke aber, dass in diesem Fall etwas weniger fast mehr gewesen wäre.

Quelle: DailyMail

Stylish – der Weinflaschenhalter für das Fahrrad

Sehr stilvoll – der Weinflaschenhalter für das Fahrrad:

Weinflaschenhalter

Weinflaschenhalter

Via: Etsy

Transparentes Haus – komplett aus Glas

Darin zu wohnen, muss man mögen, aber es sieht sensationell aus – das transparente Haus aus Glas:

Glashaus

Transparentes Haus

Transparentes Haus

Via: santambrogiomilano

Miniaturausgabe von San Francisco aus 100.000 Zahnstochern

San Francisco als Ministadt aus Zahnstochern

34 Jahre hat der Künstler Scott Weaver an seiner Miniaturstadt aus 100.000 Zahnstochern gebastelt – das Ergebnis ist atemberaubend!
Er hat Zahnstocher aus der ganzen Welt verbaut und als besonderes Highlight gibt es vier Ping Pong Pfade, die Bälle statt Menschen durch seine Ministadt flanieren lassen.

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

San Francisco Miniatur

Via: Rollingthroughthebay

Ein-Hand-Taschenrechner

Für viele sind Taschenrechner old-fashioned und gar nicht mehr interessant, weil jeder einen PC oder ein Handy mit Rechner hat – ich oute mich als Taschenrechner-Fan und diesen hier finde ich besonders klasse – einen Taschenrechner, den man wie eine Fernbedienung mit einer Hand bedienen kann:

Ein-Hand-Taschenrechner

Via:Kokuyo

Die fahrbare Gartenbank

Eine Idee, bei der man sich fragt, warum noch niemand sie hatte -die fahrbare Gartenbank:

Fahrbare Gartenbank

Fahrbare Gartenbank

Gartenbank auf Rädern

Designer: Rogier Martens
Via: Inewidea