Räder statt Stollen: Frauen-Fußball im Wohnzimmer – mit ferngesteuerten Schuhen

Fußball wäre absolut nicht mein Sport- dafür ist mir die Strecke zwischen den Toren viel zu lang:-)
Aber jetzt gibt es ein Fußballspiel, das mir Spaß machen würde:
Mit dem ferngesteuerten Fußballschuh „Kick it“ von Jamara sind heiße Wettkampfabende und Spielspaß garantiert! Der kleine Kunststoff-Fußballschuh hat statt Stollen Räder unter den Schuhsohlen. Per Fernsteuerung kann er nach links, rechts, vor und zurück fahren. Egal ob im Zweikampf gegeneinander oder im Team, beim Fußballspiel mit „Kick it“ ist Ballgefühl an der Fernsteuerung gefragt. Mit etwas Übung gelingen selbst Hakentricks, Spannschüsse und Traumpässe in den freien Raum vor dem Tor.
[phpzon asin=“B003BLQAU4″ country=“DE“ trackingid=“millionaerinnen-21″ templatename=“asin“]
Ein Set besteht aus einem ferngesteuerten Schuh, einem Ball, einem Fußballtor, einer Fernsteuerung sowie Stickerset und Bedienungsanleitung

Neue Zeiten für Arbeitnehmer? Arbeiten Sie doch wann Sie wollen und nehmen Sie Urlaub so viel Sie wollen?


Gerade erst in der letzten Woche hatte ich ein Gespräch mit einem befreundeten Unternehmer, der seinen Mitarbeitern keine festen Arbeitszeiten vorgibt.
Jeder kann kommen und gehen wann er will – Hauptsache die Arbeit wird erledigt.
Er hat damit großen Erfolg, weil er den „Biorhythmus“ seiner Mitarbeiter damit optimal nutzt.
Damit stieß er bei mir auf offene Ohren.
Ich bin ein absoluter Spätarbeiter und alle wichtigen Dinge, bei denen ich mich sehr konzentrieren muss, erledige ich nicht morgens um 09.00 Uhr.
Anders ist es, wenn ich einen Vortrag halten oder Standardaufgaben wie Rechnungen schreiben erledigen muss – das geht ganztägig:-)
Komplexe Recherchen oder Analysen verlege ich gerne in die Abendstunden, weil mein Gehirn dann auf Hochtouren läuft.
Ich kann mir also gut vorstellen, dass er mit seiner Aufgaben – statt Zeiteinteilung sehr erfolgreich ist.
Er hat mir erzählt, dass seine Arbeitnehmer jetzt mehr schaffen, als zu den Zeiten, in denen es feste Arbeitszeiten gab und er auch weniger Krankschriften bekommt.
Mal ehrlich: Es gibt Menschen, die z.B. abends etwas zu lange gefeiert haben und sich dann morgens krank melden oder einfach nur körperlich anwesend sind und dann die Zeit absitzen- bei ihm fangen sie einfach an, wenn sie tatsächlich arbeitsfähig sind und sie wissen, was am Ende der Woche ( oder des Monats) fertig sein muss und das schaffen sie dann auch.
Wirtschaftlich sei es zudem, weil die Überstundenbürokratie entfällt.

Jetzt lese ich im Standard, dass Mitarbeiter des Video-Streaming-Anbieters Netflix sogar über die Zahl ihrer Urlaubstage frei entscheiden können. Das geht noch einen Schritt weiter.
Aber Reed Hastings, der Mitbegründer des US-Unternehmens hat in einem Interview mit Bloomberg erklärt, dass sich das auch aus wirtschaftlicher Sicht rechnet.
Die Begründung ist die gleiche wie die, die ich letzte Woche gehört habe:
„Solange Angestellte verantwortlich handeln und ihre Ziele erfüllen, sollen sie auch die Freiheit haben, sich ihre Zeit selbstständig einzuteilen.“

Ich bin gespannt, ob es in Zukunft mehr Unternehmen geben wird, die ihren Mitarbeitern solche Freiheiten einräumen.

Hochspannungsmasten in Hirsch-Optik

Hochspannungsmasten gehören nicht zu den schönsten Objekten, die in der Landschaft stehen.
Geht es nach dem Entwurf von Designspot, einem Designstudio aus Moskau, könnten diese Masten bald etwas schöner werden – hier z.B. der Stahlmast in Hirsch-Optik:

Via: LikeCool

Bier Sorbet – gefrorener Bierschaum hält das Bier gekühlt

Geht es nach einem japanischen Bierbrauer, dann wird dem Bier bald die Eiskrone aufgesetzt.
Die Maschine, die er dafür entwickelt hat, sieht aus wie eine Softeismaschine.
Der eisgekühlte Schaum deckt das Bier ab und hält es bis zu 30 Minuten kühl.
Ist das Glas leer, kann der Schaum wie ein Sorbet gegegessen werden.
Bis Ende des Jahres soll es das Bier bereits in 1000 asiatischen Restaurants geben.

Hier das Video

Via: Business-Opportunities

Was verdienen die Top Webseiten der Welt pro Sekunde?

Eine ziemlich spannende Liste der Top 20 der bestverdienenden Webseiten der Welt hat Alex Bellon auf seinem Blog veröffentlicht.
Wenig erstaunlich nehmen Amazon, Google und eBay die Plätze 1 bis 3 ein – dass AOL aber z.B. noch auf Platz 8 steht und gleich zwei Reisebüros unter den Top 10 zu finden sind, hat mich doch etwas verwundert.
Der Artikel ist gut recherchiert und so erfährt der Leser nicht nur die Jahresumsätze, sondern auch einige Hintergrundinformationen, wie z.B. das Gründungsjahr, die Anzahl der Mitarbeiter usw.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch ein Vergleich mit dem Alexa Ranking der Top 25 Webseiten der Welt.
Einige der Top Webseiten gehören nicht zu den Top-Verdienenern, während auf der anderen Seite die Top-Verdiener nicht unbedingt zu den Top Webseiten gehören.

Höhenverstellbarer „Korkstuhl“

Der Designer Manuel Welsky hat einen höhenverstellbaren Drehstuhl der etwas anderen Art entwickelt.
Durch einfaches Drehen innerhalb des Stahlgestells wird die Höhe des Korkstuhls bestimmt:

Korkenstuhl

Korkstuhl
Via

Man kann sich im Leben immer entscheiden!

Dieses Bild zeigt: Man kann sich im Leben immer entscheiden

Via: LikeCool