RTL steht derzeit in der Kritik, weil die Protagonistin der Serie "Millionärin sucht Mann" im RTL Mittagsmagazin offensichtlich nicht in der gezeigten 1000 Quadratmeter Villa am Starnberger See lebt.
RTL entschuldigt sich bei den " betrogenen " Zuschauern mit der Begründung, die Millionärin habe ihr Loft in München nicht für die Dreharbeiten zur Verfügung stellen wollen und daher hätte man auf die Villa einer Freundin zurückgegriffen.
Wenn es für den Mann, den sie sich durch diese Serie erhofft zu finden, einen Unterschied macht, ob sie in einer Villa oder " nur " ein einem Loft wohnt, tut mir die arme Frau einfach nur leid!

Die Emanzipation der Männer

Auch Männer emanzipieren sich.
Während früher nur Frauen einen Millionär zum ausschlachten gesucht haben, haben auch Männer heute erkannt, dass eine gut inszenierte Love-Story den Weg in den Geldolymp ebnen kann.
Bestes Beispeil aus der Vergangenheit: Susanne Klatten und ihr jetzt millionenschwerer Lover-Boy.
Das System der Verführung: Die geheimen Tricks der Aufreißer