Geld verdienen als Spieleentwickler

Auf einem anderen Blog habe ich in einem anderen Zusammenhang über einen Spieleentwickler geschrieben, der offensichtlich ein lohnendes Geschäftsfeld besetzt.
PayPal friert Konto mit 600.000 Dollar Guthaben ein
Täglich gehen bei dem Entwickler, dessen Spiel noch in der Alphaphase steckt, bis zu 50.000 Dollar für sein Spiel ein, bei dem es darum geht Bauklötzchen zu stapeln.
Nun habe ich keine Ahnung, was eine solche Spielentwicklung kostet, allerdings scheint es mir ein lohnendes Geschäftsfeld zu sein.
Wer also in diesem Bereich fit ist, sollte sich überlegen, welche Kindheitsträume es noch zu „verspielen“ gibt.

Dryer Box – Handy Trockner

Für mich wäre das in jedem Fall eine Marktlücke:
Die Dryer Box: Trockner für Mobiltelefone, die ungewollt Baden gingen

Ich musste mich schon von zwei Handies verabschieden, weil sie baden gegangen sind und das innerhalb von weniger als 24 Stunden – innerhalb so kurzer Zeit hatte der Lerneffekt bei mir noch nicht eingesetzt.
Die klassischen Tricks haben bei beiden Handies nicht geholfen – sie waren nicht wieder zu reaktivieren!

In Japan gibt es nun die Dryer Box.
Einmal trocknen lassen kostet umgerechnet 10 Euro – diese sind aber nur im Erfolgsfall zu zahlen.
Ob es funktioniert? So ganz klar wird das nicht!
Aber es wäre eine tolle Innovation, wenn es eine solche funktionierende Dryer Box gäbe!

Marek Hoffmann berichtet auch von Versuchen des US-amerikanischen Unternehmens HPL, das auf Entfeuchtungs-Produkte spezialisiert ist.
Dieses Unternehmen hat das „Wet Cellular Phone Emergency Kit“ auf den Markt gebracht.
Es hört sich einfach an:
Handy in den Beutel legen, Beutel verschließen, 24-48 Stunden warten, fertig!

So ganz überzeugt das Produkt auch nicht – es bleibt also eine Marktlücke!

Warum gibt es sie nicht? Die Monica Lewinsky Zigarre

Einfach mal als Frage in den Raum gestellt:
Warum hat eigentlich niemand die “ Monika Lewinsky Zigarre “ produziert?
Gut, man hätte Monika Lewinsky beteiligen müssen, aber gelohnt hätte es sich vermutlich trotzdem.

Zur Erinnerung:
Monica Lewinsky hatte mit dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton während seiner Amtszeit eine Affäre und pikanterweise wurde ihre Vorliebe für außergewöhnliches Spielzeug- in diesem Fall eben die Zigarre – an die Öffentlichkeit gezerrt.
Noch heute – mehr als 10 Jahre später – suchen die Menschen im Netz nach der Monica Lewinsky Zigarre – nur: Es gibt sie bis heute nicht.
Keiner hat sich der Idee angenommen, den offensichtlichen Bedarf zu decken?!

Irre – das größte Skateboard der Welt

Wer eine leicht abschüssige Wiese oder Weide hat, sollte sich überlegen, ob er eine gute Versicherung abschließt und Fahrten mit einem Riesen-Skateboard anbietet.
Bitte eine Mail an mich – ich möchte auch einmal mitfahren:-)


Designer: Joe Ciaglia

Via:laughingsquid

Innovation: Zipz® Shoes – Zip und schon haben die Schuhe ein neues Design!

Das ist wieder ganz nach meinem Geschmack:

Zipz® Shoes – einfach nur klasse:
Das Bild sagt alles!

Eine Sohle und dann können die verschiedenen Designs nach Lust und Laune getauscht werden. Zip und neu!

Habe ich in Deutschland noch nicht gesehen!

Via: Zipzshoes

Den Wunsch nach Individualität erfüllen!

Ein tolles Beispiel für umgesetzte Kreativität auf mehreren Ebenen habe ich bei “ Selbstständig-im-Netz“ gefunden:
Kreatives e-Commerce.
Sebastian Schäder, einer der Inhaber von Wechselwild stellt sein Konzept vor.
Reduziert geht es darum durch auswechselbare Gürtelschnallen seinen eigenen individuellen Gürtel zu gestalten.
Das alleine würde mir persönlich schon sehr gut gefallen.
Ich bin bekennende Schuh-Sammlerin, Gürtel und Handtaschen sind mir persönlich ein absolutes Gräuel, aber man braucht sie einfach.
Da ist so ein Angebot natürlich klasse.
Ein Gürtel- verschiedene Schnallen, die zu verschiedenen Outfits passen und fertig!
Klasse Idee!

Was mir aber auch super gefällt und worüber ich mich bei Schuhen schon oft geärgert habe:
Die Kartons, in denen die Schnallen geliefert werden, sind schon von außen so gekennzeichnet, dass man auf den ersten Blick erkennt, welche Schnalle sich in dem Karton befindet.
Eine Art der Kreativität, die ich bei Schuhkartons vermisse.
Schuhe in meinem Schrank zu finden, ähnelt einem Memoryspiel.
Hier gäbe es klar eine Nische zu bewerben, z.B. durchsichtige Schuhkartons.
Auch hier sammelt Wechselwild mit einer eigentlich so einfachen und doch so selten umgesetzten Idee, wertvolle Pluspunkte und liefert kaufentscheidende Unterschiede.

Das Konzept von Wechselwild deckt aber im Ansatz auch eine Königsklassendisziplin ab:
Aal!
Andere arbeiten lassen!
Auch das ist sehr kreativ gelöst!
Warum selbst Designer anstellen?
Lassen wir die Kunden „arbeiten“ und die haben sogar Freude daran, ihre eigenen Designs mit anderen zu teilen.
Dazu als Kundenbindungsmaßnahme noch eine Community im Hintergrund – perfekt!

Hier sind wirklich kreative Köpfe am Werk, die nicht einfach nur eine Idee, sondern ein mehrdimensionales Konzept umgesetzt haben. Ein schönes Beispiel!

Verwandeln Sie Ihr Haustier in einen Superstar!

Geschäftsidee für Photoshop-Artisten!

Wie wäre es wenn Ihre Katze aussehen würde wie Audrey Hepburn, Ihr Hund wie Michael Jackson, oder Ihr Hamster wie die Queen?

Unvorstellbar?
Naja….sehen Sie selbst!

Bei Takkoda.com kann man Shirts, Tassen, Grußkarten und vieles mehr mit diesen und vielen weiteren Tiermotiven der besonderen Art kaufen.
Takkoda hat offensichtlich “ echte Tiere“ umgestylt – aber für Photoshop- Künstler könnte das eine Inspirationsquelle sein.
Ich bin sicher, dass viele aus ihrem Haustier gerne ihren Lieblingsstar machen würden.
Das ist mit Sicherheit eine Marktlücke in Deutschland, mit der sich viel Geld verdienen lässt, wenn man die Haustiere am PC in einen Superstar verwandelt!

Via: Takkoda