Ein englischer Student hat eine Waschmaschine konstruiert, die durch ein Fahrrad angetrieben wird.
Diese Konstruktion soll Einwohnern in Entwicklungsländern helfen, in denen es keine oder keine durchgängige elektrische Versorgung gibt.

Der 21-jährige Student hatte die Idee, als er bei einem Besuch in einem Waisenhaus in Burundi die Wäsche mit der Hand waschen musste.
Vermutlich kann sich jeder vorstellen, wie viel Zeit und vor allem auch Kraft das kostet.
Er überlegte sich, wie das Problem zu lösen sei und so entstand das SpinCycle.
Das Spincycle soll nicht nur die Wäsche waschen, sondern auch Kleinunternehmern die Möglichkeit bieten, sich mit ihrem Fahrrad etwas Geld zu verdienen, während sie für andere die Wäsche waschen.

Via