Zugegeben - ich kannte es bis zur aktuellen Medienberichterstattung nicht, finde die Idee aber genial:
Bierbikes: eine Mischung aus Bar und Fahrrad und offensichtlich eine sehr lustige Geschichte, die sicher viel Spaß macht!
Auch Raucher dürften über das Bierbike jubeln! Endlich eine Bar, an der das Rauchen wieder erlaubt ist!

Und schon kommt der deutsche Zeigefinger:
Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat am 06.10.2010 entschieden, dass für den Betrieb des BierBikes in Düsseldorf eine Sondernutzungserlaubnis benötigt wird.

Glücklicherweise bedeutet das nicht das Aus für die Bierbikes!
Hier die offiziellen Infos und Stellungnahmen anderer Behörden.

( Am Rande erwähnt - in solchen speziellen Fällen bin ich froh, dass unser Berliner Bürgermeister der oberste Partyprinz der Stadt ist und sicher selber gerne eine Runde mit diesem Gefährt drehen würde.)

Ich finde es nur schade, dass in Deutschland grundsätzlich viele bürokratische Hürden überwunden werden müssen , dazu keine Einigkeit herrscht ( In Düsseldorf landet das Bierbike vor Gericht, in anderen deutschen Städten wird keinerlei Aufhebens gemacht).
Deutschland könnte vermutlich einige Innovationen mehr auf den Markt bringen, wenn kreative Köpfe nicht ausgebremst würden.
Auch wenn man am Ende die Erlaubnis bekommt ( wie es hier hoffentlich der Fall sein wird), ist es immer mit Kosten verbunden, solche Hürden zu nehmen und die können viele Start-Ups gar nicht schultern.
Schade! Deutschland bremst sich aus!

Meine spontane Idee zu den Bierbikes war übrigens sofort:
Würde ich Auswanderungspläne hegen, würde ich mich eventuell sogar um eine Lizenz für ein Bierbike bemühen.
Diese Idee würde sicher in vielen Partystädten der Welt Anklang finden.