Eine Strategie, die in Deutschland glücklicherweise nicht immer aufgeht:
Aus Dummheit Kapital zu schlagen!
In USA sieht das etwas anders aus- da kann das durchaus klappen.
In Utah hat eine Frau Klage gegen Google eingereicht, weil sie sich als Fußgängerin auf Google Maps verlassen hat und im Vertrauen auf die Technik schnurstracks eine Autobahn überquerte, die Google Maps in die Fußgänger Streckenführung eingebaut hatte.
Ein Autofahrer, der sich zu Recht auf der Autobahn wähnte, fuhr die technikbegeisterte Dame an und nun klagt sie- sowohl gegen Google als auch gegen den Autofahrer.
Knackpunkt ist, dass Google Maps sich im Beta-Stadium befindet, der Hinweis jedoch möglichweise auf dem Blackberry der Patientin nicht angezeigt wurde.

Amerika - das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

Quelle: It-Recht-Kanzlei