Das New York City Police Department entwickelt einen mobilen Waffenscanner, der ähnlich wie die Körperscanner am Flughafen arbeiten soll.
Mithilfe des mobilen Waffenscanners können Polizisten dann in Zukunft Handfeuerwaffen auch unter der Kleidung von Passanten entdecken. Noch ist die Technologie nicht ausgereift, aber in Zukunft könnte es möglich sein, dass der Scanner, der dann auf Polizeiautos montiert werden soll, unter der Kleidung getragene Waffen in einer Entfernung von bis zu 25 m erkennt.
Kritisch ist es natürlich, dass jeder dann theoretisch von vorbeifahrenden Polizeiautos gescannt wird, auf der anderen Seite - wenn tatsächlich nur Waffen angezeigt werden, dürften die, die nichts zu verbergen haben, auch nichts dagegen haben.

Via: Gizmodo