Beiträge

Moderne Bettler: Dem Internet sei Dank!

Eine amüsanten Artikel haben ich in der Süddeutschen gelesen:

Betteln vor Kaufhäusern und in U-Bahn-Tunneln war gestern – heute haben auch die ersten Bettler das Internet entdeckt.
Die beiden, die die Süddeutsche porträtiert, sind äußerst sympathische Aussteiger, die gesellschaftlich anerkannte Jobs aufgegeben haben, um frei zu sein!
Der eine verdiente seinen Lebensunterhalt als IT-Spezialist, der andere war Fachmann für Solaranlagen.
Irgendwann wurde es ihnen zuviel und sie stiegen aus, lernten sich beide auf einer Parkbank in Granada kennen und tingeln nun seit acht Jahren gemeinsam mit ihren Hunden durch die Weltgeschichte.


Betteln sehen sie als Job.
Ihre Kernkompetenz besteht darin Menschen zum lachen zu bringen.
So stellen sie nicht den klassischen Hut auf, sondern gleich vier davon und bitten um freundliche Spenden für „Für Bier“, „für Wein“, „für Whiskey“, „für den Kater“.
„Whiskey“ und „Kater“ sind die Namen ihrer Hunde, aber das weiß der vorbeieilende Passant nicht.
Wenn die Nacht einbricht, tauschen sie die Schilder auch gerne einmal aus.
Dann heißt es „für Joints“ oder „für andere Laster“:-)
Ja, sie schaffen es!
Die Menschen zum lachen zu bringen und verdienen damit jeden Cent, der in ihre Hüte wandert.
Und weil sie eben anders sind als andere Bettler, haben sie neben ihrer 3-sprachigen Internetpräsenz, auf der man ganz modern per PayPal spenden kann, auch eine Facebook Seite mit über 600 Fans!

Hut ab!

40 Menschen, die das Internet verändert haben!

Auf hongkiat.com finden Sie aktuell eine Liste mit 40 Menschen, die das Internet maßgeblich verändert haben.

Was sind das für Menschen, die unser aller Leben beeinflusst haben?
Wie sehen sie aus?
Welche Ideen haben sie umgesetzt?

In dem Artikel finden Sie erstaunliches, wissenwertes, spannendes.
Wer hat die erste Spammail versendet?
Wer hat den Smilie erfunden?
Hier bekommen Sie Antworten.

Neben den längst bekannten Namen wie Bill Gates ( Microsoft), Pierre Omidyar ( eBay) , Steve Jobs ( Apple),
Mark Zuckerberg ( Facebook), Jeff Bezos ( Amazon), finden Sie auch viele unbekannte Namen.
Fazit: eine sehr spannende Reise in die Welt des WWW.

Schade nur, dass Frauen in dieser Liste kaum Platz finden.
Die einzige Frau, die die Liste schmückt, ist Caterina Fake, die zusammen mit ihrem Mann Stewart Butterfield,
Flickr entwickelt hat.

Hier geht es zum Artikel.

Eine Frau die es geschafft hat: Internet Milliardärin Meg Whitman verrät Ihre Erfolgsgeheimnisse

Morgen erscheint das Buch
The Power of Many: Values for Success in Business and in Life


von Meg Whitman.
Meg Whitmann kam 1998 zu eBay.
Da hatte eBay gerade einmal 30 Mitarbeiter.
Als sie eBay 2008 verließ, war eBay ein börsennotiertes und milliardenschweres Unternehmen.
Dieser Erfolg wird Meg Whitman zugeschrieben und machte sie selbst zur ersten Internet Milliardärin.
Aktuell kandidiert sie für den Posten des Gouverneurs in Kalifornien.
Viele “ Erfolgsbücher“ werden von Menschen geschrieben, die den Beweis schuldig blieben, dass sie es selbst geschafft haben.
In der Theorie hört sich alles immer wunderbar und einfach an.
Die Theorie sieht dann leider oft ganz anders aus.
Meg Whitmann gehört zu denen, die es wirklich geschafft haben und insofern ist das Buch sicher eine spannende Lektüre!