Schuhe suchen ist bei mir ähnlich wie Memory spielen.
Unmengen von über - und hintereinander gestapelten Kartons, die zwar beschriftet sind, die aber in der Eile, in der ich Schuhe manchmal suche, dann doch wieder durcheinander geraten. Also habe ich das Beschriften aufgegeben.
Durchsichtige Schuhkartons gibt es zwar, aber die sind unverhältnismäig teuer und bei der Menge, die ich bräuchte schlicht eine richtige Investition, die ich nicht tätigen möchte.

Und jetzt entdecke ich gerade eine Tagesdecke mit transparenten Fächern, erfunden von Holly Tucker.

Die Idee ist aus der Not geboren.
Holly Tucker war nach einer Krebstherapie bettlägerig und hatte nicht die Kraft in ihrem Schrank nach ganz bestimmten Schuhen zu suchen.
Also suchte sie nach einer Idee ihre Schuhe in der Nähe ihres Bettes aufzubewahren.
Ich kann verstehen, dass sie sie nicht einfach rund um das Bett stellen wollte- also dachte sie darüber nach wie sich das Problem lösen lassen könnte - und hier ist sie mit ihrer Erfindung:

Das hier wäre zwar keine Lösung für mich ( würde mir persönlich nicht gefallen), aber es kommt meinen Wünschen schon ein Stück näher.

Für Schuhe könnte ich mir solche durchsichtigen Fächer als hängendes Schrank-Inlet vorstellen, aber auch für diejenigen, die keine Nachttische mögen und Bücher usw. auf dem Boden rund um das Bett verteilen, wäre diese Decke eine schönere Alternative.
Also eine klasse Idee, die Raum für eigene Kreativität lässt!

Via: Business-Opportunities