Das neue Nokia E-Cu lädt den Akku durch Körperwärme auf

Patrick Hyland hat ein tolles Konzept entwicklet, das leider noch nicht auf dem Markt ist.
Sein Nokia E-Cu Handy lädt sich durch Körperwärme auf, kann aber auch in die Sonne oder auf die Heizung gelegt werden, um den Akku zu laden.
Eingebaut in das Handy ist ein Wärmegenerator, der Hitze in Strom umwandelt.
Mit dieser Akkuquelle wird das Handy dann endlich wirklich mobil.

Via: Inewidea

DNA Parfum – manchmal weiß man es nicht: Ist es genial oder irre?

Irrsinn und Genialität liegt ja bekanntlich nah beieinander.
An Nummer 2 der Top Google Suchbegriffe in USA stand vor einigen Wochen:
My DNA Fragrance
Hier kann man sich ein individuelles Parfum auf Basis der eigenen ( oder auch einer fremden?) DNA anfertigen lassen.
Der Vorgang ist denkbar einfach, wenn auch für meine Begriffe etwas grenzwertig.
Zuerst bestellt man ein Parfum, dann bekommt man diese Art Wattestäbchen zugeschickt, die man aus dem Fernsehen kennt.
Mit diesem Wattestäbchen nimmt man dann einen Abstrich aus der Mundhöhle.
Das schickt man wieder ein und daraus wird dann das individuelle Parfum kreiert.

Ich hatte den Artikel schon in Planung, als ich die enormen Suchanfragen bei Google entdeckt habe, konnte mich aber nicht entscheiden, ob ich darüber positiv ( geniale Idee) oder doch kritisch berichten soll.
Auf der einen Seite ist es sicher eine Marktlücke und auch eine neue Idee- auf der anderen Seite finde ich es bedenklich – kann aber keine harten Fakten anführen um es zu begründen.
Und – das wäre auch eine Frage, die ich mir gestellt habe:
Ist das vielleicht einfach nur ein Werbegag, oder vielleicht sogar Abzocke?
Wobei Abzocke muss man hier vielleicht anders definieren:
Kann man überhaupt auf Basis einer DNA einen Duft produzieren? Wird vielleicht einfach nur ein individueller Duft produziert ( und die DNA Story ist einfach nur Marketingmasche) ?
Kann vermutlich niemand verifizieren, ob meine DNA tatsächlich Grundlage für den Duft war, ob das eingeschickte Wattestäbchen in Ablage P ( Papierkorb) landet, oder ob mein neues Parfum damit später einfach nur umgerührt wird.
Nach welchen Kriterien wird aus meiner DNA überhaupt ein Duft?
Wird er süßlich, herb, sinnlich, blumig, schwer oder leicht?
Und wenn jetzt jemand anders meine DNA hat und sich einen Duft kreieren lässt?
Würde ich das wollen oder wäre es mir egal?

Für mich habe ich entschieden es neutral zu betrachten.
Wer es möchte: Bitte!
Und die Idee hat sicher auch viele Fans, aber ich persönlich würde nicht zu den Fans gehören.
Ich fände es spannend zu lesen, wie andere darüber denken.

Ist Deutschland ein Land der Spaßbremsen?

Zugegeben – ich kannte es bis zur aktuellen Medienberichterstattung nicht, finde die Idee aber genial:
Bierbikes: eine Mischung aus Bar und Fahrrad und offensichtlich eine sehr lustige Geschichte, die sicher viel Spaß macht!
Auch Raucher dürften über das Bierbike jubeln! Endlich eine Bar, an der das Rauchen wieder erlaubt ist!

Und schon kommt der deutsche Zeigefinger:
Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat am 06.10.2010 entschieden, dass für den Betrieb des BierBikes in Düsseldorf eine Sondernutzungserlaubnis benötigt wird.

Glücklicherweise bedeutet das nicht das Aus für die Bierbikes!
Hier die offiziellen Infos und Stellungnahmen anderer Behörden.

( Am Rande erwähnt – in solchen speziellen Fällen bin ich froh, dass unser Berliner Bürgermeister der oberste Partyprinz der Stadt ist und sicher selber gerne eine Runde mit diesem Gefährt drehen würde.)

Ich finde es nur schade, dass in Deutschland grundsätzlich viele bürokratische Hürden überwunden werden müssen , dazu keine Einigkeit herrscht ( In Düsseldorf landet das Bierbike vor Gericht, in anderen deutschen Städten wird keinerlei Aufhebens gemacht).
Deutschland könnte vermutlich einige Innovationen mehr auf den Markt bringen, wenn kreative Köpfe nicht ausgebremst würden.
Auch wenn man am Ende die Erlaubnis bekommt ( wie es hier hoffentlich der Fall sein wird), ist es immer mit Kosten verbunden, solche Hürden zu nehmen und die können viele Start-Ups gar nicht schultern.
Schade! Deutschland bremst sich aus!

Meine spontane Idee zu den Bierbikes war übrigens sofort:
Würde ich Auswanderungspläne hegen, würde ich mich eventuell sogar um eine Lizenz für ein Bierbike bemühen.
Diese Idee würde sicher in vielen Partystädten der Welt Anklang finden.

Fahrradreifen für Verliebte

Warum muss ein Fahrradprofil immer langweilig sein? Es gäbe auch andere Möglichkeiten:

Das Reifenprofil der Herzen:

Wäre doch schön, wenn man überall auf fröhliche Herzen stoßen würde!

Via: Inewidea
Designer: Hamed Kohan

Das wachsende Bücherregal

Dieses Bücherregal hat es mir angetan- meine Bücher sind mein Heiligtum und nehmen ständig mehr Platz weg.
Das wäre die Lösung! Ein Bücherregal, das wächst! Sensationell!

Via: Inewidea
Designer: Chih-Cheng Chien

Elektrische Schnürsenkel – selbstzubindende Schuhe :Nike Air 2015

Das ist eine tolle Erfindung, auf die ich schon lange warte!
Schuhe, die sich selbst zubinden.
Aus „Zurück in die Zukunft“:

Nike hat das Patent angemeldet, insofern bleibt zu hoffen, dass sie bis 2015 tatsächlich auf den Markt kommen!

Flugzeug Bügel

Eine Nische, aber eine witzige Idee:
Flugzeug Bügel, die auch noch nützlich sind. Sakko, Hemd, Hose, Krawatte, Gürtel – alles zusammen auf einem Bügel!

Flugzeugbügel

Flugzeug, Bügel

Via: Inewidea
Designer: Chetan Sorab