Pimp your Baby: Armani Windeln für 23 Euro

23 Euro für eine Windel? Irrsinn? Nein, Armani!
Unter dem Motto: Wenn nur das Beste gut genug ist, bewirbt Armani die neue Windel für den kleinen Edelpopo, vorerst nur in Russland.
Die schwarze Windel aus Frottee mit beige-farbenem Armani-Logo ist mehrfach verwendbar, sonst würden vielleicht auch die Oligarchen bei einem Preis von 23 Euro pro Windel zucken.

Mehr geht nicht: High End Luxus im 7 Sterne Hotel Burj-al-Arab

Für das 7-Sterne Hotel Burj-Al-Arab in Dubai reicht unsere gewöhnliche Definition von Luxus nicht aus.
Schon von weitem erhebt sich die Silhouette des 321m hohen Bauwerkes von der Umgebung ab und der Betrachter ahnt bereits, dass sich dahinter ein atemberaubendes Interieur verbirgt.
Betritt man das Burj-Al-Arab findet man sich in einem Paradies wieder. Das Auge kann sich nicht entscheiden, wohin es zuerst blicken soll. Aber es sind nicht nur die feinsten Materialien, die im Burj-Al-Arab großzügig verwendet wurden, die dafür sorgen, dass dieses Hotel immer wieder zum luxuriösesten Hotel der Welt gewählt wird.
Auf jeder Etage findet der Gast eine Rezeption. Die kleinste der 202 Duplex-Suiten, die auf insgesamt 27 Etagen verteilt sind, hat eine Größe von 170 Quadratmeter. Die größte Suite bringt es auf ganze 780 Quadratmeter.
Ihren Laptop können Sie zu Hause lassen, denn in jeder Suite stehen Ihnen neben einem Laptop ein Drucker, ein Fax und ein Kopierer zur Verfügung.
Um die Eindrücke des Tages im Schlaf ordentlich zu verarbeiten, bietet das Hotel ein „Kopfkissen-Menü“ an, das aus einer Auswahl von 13 Kopfkissen und Steppdecken besteht.
Haben Sie das richtige Kissen gefunden, begleitet sie das Nachtprogramm auf ihrem
42-Zoll-Plasmabildschirm mit Video-on-Demand, DVD und 93 Kabelkanäle ins Land der Träume.
Vielleicht möchten Sie aber auch erst einmal ein entspannendes Bad nehmen? Ihr Butler füllt Ihren Jacuzzi mit Badeölen von Aromatherapy Associates. Sie müssen nur noch die passende Musik auswählen.
Tagsüber können Sie aus einem umfangreichen Programm wählen, das einen Aufenthalt von mehreren Tagen erforderlich macht.
Das Burj-Al-Arab verfügt über einen Spa-und Healthclub, der neben dem klassischen Angebot, zu dem Massagen, Sauna, Dampfbäder und Pools gehören, einen Sqash-Court, zwei Fitness-Studios und einen Aerobicbereich bietet. Und während Sie Ihren Körper in Form bringen, haben Sie vom 18. Stockwerk einen fantastischen Ausblick auf das Meer.
Shoppingbegeisterte können sich von einem Chauffeur mit dem Rolls Royce in die Stadt fahren lassen, oder Dubai mit dem Hubschrauber erkunden.
Wenn Sie das Wasser lieben, dann können Sie entweder den privaten Strand besuchen, oder gleich eine Yacht chartern.
Für das leibliche Wohl sorgen sieben Restaurants der Spitzenklasse und sie haben unter anderem die Wahl, ob Sie nach dreiminütiger Unterwasserfahrt im preisgekrönten Fischrestaurant oder 200 Meter über dem Arabischen Golf dinieren möchten.
Das Burj-Al-Arab steht für Luxus der Superlative. Mehr geht nicht!

Pyramidenbau – kreative Sommerpause!

Seit einigen Tagen hat sich hier schon nichts mehr getan und heute läute ich offiziell die kreative Sommerpause ein.
Ich habe für die kommenden Monate einige Pläne, die mit ziemlicher Sicherheit grundlegende Veränderungen in mein Leben bringen und möchte meine freie Zeit im Moment ausschließlich auf diese Pläne fokussieren.

Hatte ich schon einmal erzählt, wie ich vorgehe, wenn ich ein größeres Ziel vor Augen habe?
Ich baue mir eine imaginäre Pyramide.
Eigentlich ist sie nicht imaginär, ich baue sie tatsächlich – aus einzelnen Zetteln.
Das Fundament der Pyramide besteht aus sehr vielen Zetteln, die jeweils einen Punkt auf meiner To-Do Liste darstellen.
In Phase 2 sind einige Zettel abgearbeitet, manche kann ich erfahrungsgemäß zusammenlegen, manchmal kommen auch neue dazu, aber es geht aufwärts zur Spitze.
Daher baue ich auch kein Haus, sondern eine Pyramide, die nach oben hin schmaler wird.
Die Spitze ist dann das Ziel. Bis dahin müssen alle Zettel abgearbeitet sein.
Das funktioniert ganz gut.

Für ein Pyramidenprojekt brauche ich Zeit und die nehme ich mir jetzt – aber ich komme wieder, wenn die Pyramide steht:-)

Im Moment arbeite ich noch am Fundament. Sobald ich in der 2.Etage bin, gebe ich einen kurzen Zwischenbericht ab.

Bis dahin wünsche ich allen eine gute Zeit und einen tollen Sommer!

Wie süß! Durchsichtige Baby-Wiege

Vielleicht ist es auch nur das niedliche Bild, das mich begeistert, aber diese Babyschaukel aus Plexiglas finde ich zuckersüß!

Via

Ich sage Danke!

Für den Einzug in die nächste Runde der Blog EM hat es für Millionärinnen zwar nicht gereicht, aber ich freue mich über 42 Stimmen von Lesern, denen mein Blog offensichtlich gut gefällt.
Dafür ein Dankeschön an dieser Stelle und einen Glückwunsch an die Sieger!